Bergwanderung im Valle Maria (Oktober 2019)

Tourenbucheintrag Berwanderung im Valle Maria im Oktober 2019.

Mit einer sehr treuen Gruppe aus Plettenberg, unternahm ich eine konditionell anspruchsvolle und alpine Bergtour im Valle Maira /Piemont.  Unser zentral gelegener Ausgangspunkt war Ponte Maira, wo wir im Locanda Mistral herzlich verwöhnt wurden. Zum Teil unternahmen wir Tagestouren, unser  „Meisterstück“, war eine großzügige Durchquerung über 4 Tage. Der Monte Cervet, so wie die Besteigung vom Monte Chersogno, glückten uns während dieser eindrucksvollen Bergtour.

Chiappera, Elva, Stroppo, Marmora, die Gardettahochfläche und der Sentiero Icardi, bleiben uns noch lange in Erinnerung!

Island (April 2019)

Tourenbucheintrag Island im April 2019.

Hohe Tetra, Slowenien (März 2019)

Tourenbucheintrag Hohe Tetra im März 2019.

Nova Lesna – Stary Smokovec, am Fuße der Hohen Tatra, so hieß der Ort von wo aus wir unsere Skitouren unternahmen. Der Kellner vom Gimpelhaus Andrej und seine Frau Rozi beherbergten uns außergewöhnlich gastfreundlich, die traditionell slowakische Küche von Rozi war ausgezeichnet, vielen Dank!

Tourenziele waren: Svist ovy stit (2383m), Baranie sedlo (2389m), Zlobiva (2426m), Rysy (2503m), BystraLavka (2314m), auch vom polnischen Olympiaort Zakopane aus unternahmen wir eine Tour auf den Kasprov vrch (1987m).

Lechtal Durchquerung (Februar 2019)

Tourenbucheintrag Lechtaler Durchquerung im Februar 2019.

Der Jahrhundert Winter 2019 – Spontan nutzten wir die sehr guten Schnee Verhältnisse für diese einzigartige Skidurchquerung. Von Kaisers aus, zogen wir unsere einsame Spur bis nach Boden. Das wärmende Holzfeuer brannte in den gemütlichen Winterräumen der Ansbacher-,  Memminger-, und der Steinsee Hütte. Mit dabei waren Albrecht, Josef und die beiden  Sherpas Andreas und Bernhard. Vielen Dank auch für die Unterstützung von Flo und Bernhard auf der Steinsehütte!

Muttekopf in den Lechtaler Alpen (September 2018)

Muttekopf (2774m) in den Lechtaler Alpen. Über den Nordostgrat auf den Imster Muttekopf und Überschreitung weiter bis zur Großen Schlenkerspitze, Schwierigkeitsgrad 2-3.

Marschspitze in den Allgäuer Alpen (Oktober 2017)

Marschspitze (2609m) in den Allgäuer Alpen. Überschreitung Südgrat – Westgrat, Für erfahrene Steiger ein purer Genuss im Schwierigkeitsgrad 1-2.

Ahrnspitzen (Juni 2017)

Ahrnspitzen (2196m) – Überschreitung, hoch über der Leutasch, Lang und Anspruchsvoll Schwierigkeitsgrad 1-2.

„Zwölferkante“ (Juni 2017)

„Zwölferkante“ am Zwölferkopf (2231m), Waxensteinkamm / Wettersteingebirge, Abstieg über Mittagsscharte ins Höllental, 14 Seillängen, maximal UIAA 4 und ein Klassiker im Wetterstein.

Skitourenabschluss im Mai (Mai 2017)

Der Skitourenabschluss 2017 fand nicht etwa in den vergletscherten Regionen der Ost- oder Westalpen statt. Dank sehr ergiebigen Neuschneemengen im Mai, konnten wir in den heimischen Tannheimern (Gaißhorn) oder Lechtalern (Schafkar) kurzentschlossen mit die schönsten Pulverabfahrten dieser Saison genießen.

Skitouren in Norwegen vom Segelboot aus (April 2017)

Ende März und Anfang April war ich in Mittel-Norwegen auf Skitour, die erste Woche mit heimischen Gästen aus dem Allgäu, die zweite Woche mit einer sehr sportlichen Tourengruppe aus der West-Schweiz. Wir hatten allesamt sehr schöne und rassige Skitourentage, auch die Segel der Framstig konnten wir oft setzen.

Nachdem ich meine sehr zufriedenen Gäste verabschiedete, verbrachte ich noch ein paar Tage mit den Skippern Svein, Aslak und Georg auf der „Framstig“.

Meine norwegischen Freunde sind selbst begeisterte Tourengeher, so erkundeten wir neue Skitourenmöglichkeiten rund um den Romsdalfjord. Trotz über zehnjähriger Tourenerfahrung im Gebiet Romsdalen konnten wir neue Tourenziele erkunden und unsere Gebietskenntnisse erweitern.

Kontakt

Am besten erreichen Sie mich via Handy. Die Beantwortung von E-Mailanfragen kann ein paar Tage dauern, wenn ich gerade auf einer Tour bin.